Aktuell

Öffnungszeiten der Theaterkassen zwischen den Jahren

21. Dezember Veröffentlicht von

Stuhl_Nr1

Zwischen den Jahren öffnen die Theaterkassen wie gewohnt. Lediglich am 24. und 31. Dezember gibt es Einschränkungen.

Auch zwischen den Jahren ist der Besucherservice des Gerhart-Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau für das Publikum zu den gewohnten Kassenöffnungszeiten zu erreichen. Lediglich am 24. und am 31. Dezember kommt es zu geringfügigen Änderungen.

Normalerweise öffnen die Theaterkassen an Samstagen von 10:00 bis 12:30 Uhr. Dem ist an diesen beiden Tagen nicht so. Unberührt davon bleiben die Öffnungszeiten während der Vorstellungen. So öffnet die Kasse des Zittauer Theaters am 24. Dezember vor der Vorstellung von »Der Drache im Schrank« wie gewohnt eine Stunde vor Vorstellungsbeginn um 10:00 Uhr. Genauso verhält es sich an Silvester, wenn in Görlitz in einer Doppelvorstellung »Wiener Blut« und in Zittau zweimal hintereinander »Der Pantoffel-Panther« gespielt wird.

Zwischen den Jahren haben die Theaterkassen von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr durchgängig geöffnet.


Drachenbau zur Herbstzeit

9. November Veröffentlicht von

raduga1_Foto-GHTAb dem 26. November steht in Zittau der Drache Raduga auf der Bühne. Doch derzeit ist eine der Hauptfiguren des Drachenkrimis »Der Drache im Schrank« noch ein großes Geheimnis.
Schlimmer noch! Im ganzen Theater schwirren Entwürfe, Zeichnungen und Modelle der liebenswerten Flügelechse umher doch niemand scheint eine Idee zu haben, wie der Drache im Stück wohl aussieht. Es heißt sogar, es gäbe nicht nur einen Drachen, sondern gleich drei Stück. Vom Baby bis zum ausgewachsenen Exemplar soll alles dabei sein.
Da es draußen allmählich immer ungemütlicher zugeht, die Tage zunehmend kürzer werden und Drachenbau eine prima Beschäftigung für den Herbst ist, hat sich das Gerhart-Hauptmann-Theater etwas einfallen lassen, um die Wartezeit auf das diesjährige Weihnachtsmärchen zu verkürzen: in einem Bastel- und Malwettbewerb sind alle Kinder dazu aufgerufen, Raduga so darzustellen, wie sie sich ihn vorstellen. Die Kunstwerke können bis zum  zu den Kassenöffnungszeiten im Theater abgegeben oder mit der Post geschickt werden.
Die schönsten Einsendungen werden bis zum Ende des Jahres im Theaterfoyer ausgestellt. Außerdem dürfen sich die drei besten Künstler auf tolle Siegprämien freuen. Die Preisverleihung findet in passendem Rahmen nach der Premiere am 26. November auf der Premierenfeier im Theaterfoyer statt.

Einsendungen an:
Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau
Theaterring 12
02763 Zittau

Öffnungszeiten der Theaterkasse:
Dienstag bis Freitag, 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 10:00 bis 12:00 Uhr


Briefmarken für Bethel

26. Oktober Veröffentlicht von

Das Gerhart-Hauptmann-Theater sammelt Briefmarken für den guten Zweck

briefmarkenIm Rahmen der zurzeit im Theater installierten Briefmarkenausstellung »Großes Theater ganz klein – oder Die Welt des Theaters im Briefmarkenformat« sammelt das Theater wieder Briefmarken für Bethel. Das können Marken, ausgeschnitten oder abgelöst von Briefen oder Karten sein, die an der Theaterkasse abgegeben oder in die bereitgestellten Sammelbehälter geworfen werden. Auch Briefmarkenalben werden gern angenommen. Die gesammelten Marken und Alben werden durch das Theater an die Sammelstelle Bethel versandt. 2013 hatte diese Aktion erstmals stattgefunden. Die gespendeten Marken werden durch die Sammelstelle verkauft. Der Erlös kommt behinderten und beeinträchtigten Menschen zugute, deren Arbeits- und Beschäftigungsplätze damit nachhaltig gesichert werden können.

Weiterhin können Theaterbesucher von dem Angebot Gebrauch machen, während der Kassenöffnungszeiten, oder nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 03581/474719 die Ausstellung zu sehen und Informationsmaterial über die Sammelstelle erhalten.

Die Ausstellung ist noch bis Ende November 2016 zu sehen.


Als Praktikant ins GHT

27. September Veröffentlicht von

Das Blut der Wiener fließt durch russische Dörfer und landet als Liebestrank in der Nacht der Geheimnisse.

alexUm es kurz zu machen. Meine Name ist Alex, ich studiere an der Hochschule Görlitz Kommunikationspsychologie und absolviere meine Praktikum in der Marketing-Abteilung des Gerhart-Hauptmann-Theaters im beschaulichen Görlitz. Die Arbeit hier ist für mich faszinierend, aufregend und stressig zugleich. Einmal auf  den Brettern stehen, die die Welt bedeuten?! Hier geht das. Auch wenn keiner zuschaut. Zum Glück. Das Arbeiten im Theaterbetrieb ist außergewöhnlich. Damit der Zuschauer am Ende zwei Stunden lang unterhalten wird, arbeiten hier unendlich viele Menschen und Abteilungen zusammen. Diese Abläufe direkt mitzuerleben war für mich ein zentraler Punkt dieses Praktikum zu absolvieren. Jeden Tag passiert etwas Unvorhersehbares. Die Künstler bei ihrer Arbeit zu beobachten, Proben besuchen, Veranstaltungen vorbereiten – ein alltäglicher Trott kann so gar nicht erst aufkommen. Das macht Spaß und jeden Tag zu einem kleinen Erlebnis – wenngleich dieses „Erlebnis“ manchmal Stress bedeutet, oder unbedingte Stille.

Zu meinen Aufgaben gehört es, die Aufführungen und Inszenierungen für die Standorte Görlitz und Zittau zu bewerben. Ich recherchiere, schreibe Briefe an Kunden oder helfe eben dort wo Hilfe benötigt wird. Ab und zu gehe ich auch auf Nahrungsjagd für meine hungrigen Kolleginnen.

Was mich zusätzlich begeistert ist die Vielfältigkeit des Spektrums der Inszenierungen. Oper, Musical, Schauspiel, Tanz und Orchester ergeben eine so bunte Unterhaltung. Für jeden was dabei. Zu meinen Interessen gehören Musicals und Konzerte. Für die aktuelle Spielzeit freue ich mich auf das absurde Bühnenstück „The Producers“!

Dieses Praktikum ist für mich eine Herausforderung und ein großes Erlebnis zugleich. Auch wenn ich in meinem späteren Berufsleben wohl andere Tätigkeiten ausüben werde, erinnere ich mich auf jeden Fall gern an diese witzige und spannende Zeit zurück…