Archiv

» Aktuelle Artikel anzeigen

Die Jindrich Staidel Combo kommt ans Apollo. Wir verlosen Freikarten und CDs!

22. Oktober Veröffentlicht von

Pressefoto1-jindrichstaidel

Wir verlosen: 1×2 Freikarten & 2×1 CD der Jindrich Staidel Combo, die am Do., 25.10., 19:30 Uhr, das Görlitzer Apollo bespielen. Freikarten gibt’s für den 1. Sender einer E-Mail mit der richtigen Antwort auf folgende Frage im Betreff: Aus welcher Stadt kommt die Jindrich Staidel Combo? E-Mail an presse@g-h-t.de Die CDs gewinnen E-Mail-Sender 2 und 3…

 

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=PP-qKp6mPUA?wmode=transparent]


»Otello darf nicht platzen« begeistert die Presse

15. Oktober Veröffentlicht von

Otello-0064_olaf_hais

»(…)Der besondere Charme des furiosen Finales, dessen Raffinesse sich erst allmählich nach den Lachtiraden erschließt, ergibt sich aus der privilegierten Perspektive des Publikums: Nur diese ermöglicht die volle Kenntnis des ganzen Geschehens über jene zehn verrückten Stunden einer Theatergeschichte, die komplett im Hotel spielt.«

 

Die ganze Rezension:

http://www.g-h-t.de/de/Rezensionen/SCHAUSPIEL_Otello_darf_nicht_platzen__Andreas_Herrmann__Saechsische_Zeitung/3440/#q3440

 

Foto: Stephan Bestier als Nachwuchs-Otello. Fotograf: Olaf Hais

 


Premieren-Trailer: Otello darf nicht platzen

12. Oktober Veröffentlicht von

Otello-0601_olaf_hais

Morgen, 19:30 Uhr, Premiere in Zittau: Otello darf nicht platzen. [youtube http://www.youtube.com/watch?v=7QZmQvQNixM?wmode=transparent]! Hingehen und herzlich lachen! Foto: Olaf Hais


GHT-Wochenausblick: Spannende Eigeninszenierungen & Gäste

9. Oktober Veröffentlicht von

Einmalige Gastspiele gibt es am GHT in der Woche vom 15 bis 21. Oktober, und auch eigene Inszenierungen sind zahlreich vertreten:

 

Gastspiel-Highlight: »Verrücktes Blut« heißt das packende Gastspiel, das es am Dienstag einmalig in Zittau zu sehen gibt. Das Stück, eine Kooperation des Ballhauses Naunynstraße Berlin und der Ruhrtriennale, ist ein abgründiger Genre-Mix zwischen Thriller, Komödie und Melodrama. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine überforderte Lehrerin, die versucht, ihren disziplinlosen Schülern Friedrich Schillers Theater und seine idealistischen Ideen näher zu bringen. Plötzlich fällt ihr im Gerangel eine echte Pistole in die Hände und so nimmt sie kurzerhand ihre Schüler als Geiseln und zwingt sie auf die Schulbühne zu treten und zu spielen…

 

Jugendtheater: Das Jugendstück »Reingeist« für junge Leute ab 14 ist am Donnerstag und Freitag letztmalig im Apollo Görlitz zu sehen. Es erzählt die Geschichte der 18-jährigen Anne, die in die Fänge einer Sekte gerät und sich immer mehr von ihrer Familie entfremdet. In der neuen mobilen Produktion »Big Deal?«, die am Freitag in Zittau aufgeführt wird, sind es dagegen Drogenprobleme, die das Verhältnis zwischen dem Schüler Mike und dessen Vater Udo auf eine harte Probe stellen.

 

Politiker machen Kabarett: Am Samstag wird das Publikum in Görlitz einen Kabarett-Abend der besonderen Art erleben. Unter dem Motto »Politiker auf Abwegen – Abwegige Kleinkunst?« zeigen Manfred Richter, Ex-Bundestagsabgeordneter und Oberbürgermeister a. D., und Prof. Dr. Wolfgang W. Weiß, ehemaliger hauptamtlicher Stadtrat, dass Politik nicht nur liebstes Kabarett-Thema ist, sondern dass Politiker auch selbst Kabarettisten sein können.

 

Komödien-Premiere: Die nächste Premiere gibt es am Samstag, 13. Oktober, in Zittau zu sehen, und zwar eine der witzigen Art. »Otello darf nicht platzen«, eine Boulevardkomödie von Ken Ludwig, blickt hinter die Kulissen eines chaotischen Theaterbetriebs. Regie führt Axel Stöcker, der bereits im letzten Jahr mit der »Komödie im Dunkeln« überzeugte.

 

Jazzhappen: Die Jazzhappen von und mit Axel Krüger, Mike Altmann und Michael Mönnig starten am Sonntag unter dem Motto »Buletten mit Kaviar« in eine neue Runde. Als Gäste haben die Jazzhappen-Macher den Berliner Kabarettisten Henrik Jeschkowski und Soul-Musiker Rany Dabbagh aus Dresden ins Apollo Görlitz geladen.

 

Filmmusik: Ebenfalls am Sonntag gastiert die Neue Elbland Philharmonie mit ihrem Konzert »Der Pate spielt Klavier« in Zittau, in dem unter anderem Werke von George Gershwin und dem Filmmusikkomponisten Ennio Morricone zu hören sind.

 

Musical: Das vom Premierenpublikum gefeierte Musical »Anatevka«, in der Regie des diesjährigen Görlitzer Publikumslieblings Sebastian Ritschel, ist am Freitag wieder in Görlitz zu sehen. In Zittau feiert am Donnerstag »Romeo und Julia auf der Abbey Road« vor ausverkauftem Haus Wiederaufnahme. Nur für die Vorstellung des Beatles-Musicals am 27. Oktober sind regulär noch Karten zu bekommen, bei allen anderen muss auf Restkarten gehofft werden.

 

Infos fürs Netz: Um die »Sicherheit im Internet und mit dem Handy« geht es in einem Vortrag, der von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien am Montag in Görlitz (19:30 Uhr) und am Mittwoch in Zittau (10:00, 12:30 & 18:30 Uhr) angeboten wird. Karten sind in den Filialen der Sparkasse erhältlich.

 

Unterwegs: Auch außerhalb von Görlitz und Zittau bekommt das Publikum in dieser Woche wieder die Gelegenheit bei zwei GHT-Inszenierungen dabei zu sein. Am 17. Oktober geht es für »Romeo und Julia auf der Abbey Road« in die Lausitzhalle Hoyerswerda. Am selben Tag ist die Bruno-Schulz-Dramatisierung »Die Zimtläden« bei der »16. Jiddischen Musik- und Theaterwoche« in Dresden zu Gast, außerdem am 19. Oktober an den Landesbühnen Radebeul.

 

Vercktes_blutesra_rotthoffGht_gr_gastspiel_reingeist_lau20120730_ght_bigdeal_valdeig_mOtello-0601_olaf_haisJazzhappen_ensembleGht_gr_anatevka_juden_raus_mkrGht-zi_zimtlaeden4_migge_renauGht_zi_romeo_u_julia_kl