Archiv

» Aktuelle Artikel anzeigen

GHT-Wochenausblick: 21.-27.01.2013

21. Januar Veröffentlicht von

_d7a3546

Poetische Tanz- und Schauspielstücke, zauberhaftes Kindertheater und viel Witz finden sich auf dem Spielplan der Woche vom 21. bis 27. Januar am Gerhart Hauptmann-Theater:

Letztmalig: Das Ein-Personen-Schauspiel »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran« mit David Thomas Pawlak in der Hauptrolle ist am Mittwoch, 23.01. um 19:30 Uhr das letzte Mal im Theater Zittau zu erleben. Das Stück erzählt voller Weisheit von der Freundschaft zwischen dem elfjährigen jüdischen Moses und dem alten arabischen Krämer Monsieur Ibrahim im Paris der sechziger Jahre.

»Faust!«: Das Experiment der Hochschule Zittau/Görlitz mit Unterstützung des GHT ist am 23.01. um 20 Uhr im Haus 1 der Hochschule in Zittau zu sehen.

»Der kleine Maulwurf«: Die mobilen Abenteuer des beliebten tierischen Trickfilmhelden feiern am 24.01. mit einer Doppelvorstellung um 9 und 11 Uhr im Apollo Görlitz-Premiere.

»There’s Time«: Das von Kritik und Publikum gefeierte Tanzstück ergründet am 25.01 um 19:30 Uhr und am 27.01. um 15 Uhr philosophisch, poetisch und humorvoll das Phänomen Zeit.

Zittau-Premiere: Das Deutsch-Sorbische-Volkstheater Bautzen gastiert ab dem 26.01. mit seiner turbulenten Komödie »Dinner für Spinner« insgesamt sechs Mal im Theater Zittau. Der französische Autor Francis Veber erzählt darin von den Nöten des Verlegers Pierre Brochant, der zur Belustigung seiner Dinner-Gäste einen vermeintlichen “Spinner” einlädt, der am Ende des Abends nicht nur Brochants Nerven strapaziert, sondern auch dessen Leben komplett auf den Kopf gestellt haben wird.

Kammerspiel & Tanz: »Sechs Tanzstunden in sechs Wochen« kann das Publikum am 26.01. um 19:30 Uhr im Theater Görlitz miterleben. Zwischen Walzer, Tango und bissigen Dialogen lernen in der bitterkomischen Geschichte die konservative Witwe Lily und ihr extrovertierter Tanzlehrer Michael, das Freundschaft alle Gegensätze überwinden kann.

Kabarett: Uli Masuth sorgt in seinem Kabarett-Programm »Ein Mann packt ein« am 27.01. um 17 Uhr im Apollo Görlitz wieder dafür, dass tagesaktuelle politische Wahrheiten mit schwarzen Pointen so präsentiert werden, dass man schon wieder über sie Lachen muss.

Wir unterwegs: Verdis »La Traviata« gastiert am 24. und 26.01. nochmals im Theater Bautzen, und »Die vier Cellisten« Klaus-Uwe Käding, Uwe-Alexander Strauß, Markus Wehrle und Thomas Zydek spielen am 27. Januar im Schloss Krobnitz Werke unter anderem von Joseph Haydn.


PREMIERE There’s Time, 19.01.

18. Januar Veröffentlicht von

Die Zeit kann angehalten oder zurück gespult, aber auch beschleunigt werden.

Ab wann? Morgen, 19.01.2013, 19:30 Uhr im Theater Görlitz!

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=iAM4LHe7M-0?wmode=transparent]


GHT-Wochenausblick: Die Zeit läuft…

12. Januar Veröffentlicht von

Wee_-_theres_time-motiv_02a_vo

Die erste GHT-Premiere des neuen Jahres steht vor der Tür (siehe Foto) und auch darüber hinaus ist vom 14. bis 20. Januar von Gast- und Nachtspielen über »Falsche Lieder« und surreale Traumwelten Vieles geboten.

Big Deal?: Mit dem mobilen Jugendstück über Familien- und Drogenkonflikte startet das Schauspielensemble am 16.01., 19:30 Uhr in Zittau ins neue Jahr.

Letztmalig: Nachdem es das GHT im Herbst bei drei Festivals erfolgreich vertreten hat, wird das Bruno Schulz-Stück »Die Zimtläden« am 17.01, 19:30 Uhr, letztmalig aufgeführt. Rätselhaft und phantastisch wie die Erzählungen des Autors führt »Die Zimtläden« seine Protagonisten und das Publikum auf eine düstere Reise zum Wesen der Dinge. 

Falsche Lieder: Schauspieler Thomas Rühmann, bekannt aus der ARD-Serie »In aller Freundschaft«, gastiert am 18.01., 19:30 Uhr, im Theater Görlitz und lässt mit seiner Band Texte des Liederdichters Hans-Eckardt Wenzel in musikalisch neuem Gewand erklingen.

Tanz-Premiere: Mit einer Neubearbeitung ihres Erfolgsstückes »There’s Time« startet die GHT-Tanzcompany am 19. Januar, 19:30 Uhr im Theater Görlitz ins neue Jahr. Das Stück untersucht das Phänomen Zeit und überrascht das Publikum mit vielen originellen Einfällen. (Foto: Maya Lipsker) 

NachTspiel & Schlagerdisko: Zum ersten Groschenroman-NachTspiel des neuen Jahres, am 19.01. um 22:22 Uhr, haben sich Wolfgang und Wellensittich Hans-Peter etwas ganz Besonderes ausgedacht: Nach der 1005. Dr. Norden-Folge »Die bitteren Tränen der Heidi Sternburg« entfaltet Hans-Peter seine DJ-Künste und legt erstmalig zur Schlagerdisko auf. Der Eintritt ist frei! Zuvor gibt es die Boulevardkomödie »Otello darf nicht platzen« im großen Saal zu sehen.

5. Junges Konzert: Stubenmusik auf Hackbrett, Zither und Co bringen Drache Laura und Hexe Hillary am 20.01., 11 Uhr, ans Theater Zittau, beim jungen Konzert namens »Zithern, Quetschen, Dudeln«.

Hymnen an die Unsterblichkeit: Musiker der Band »Letzte Instanz« und Gäste vertonen am 20.01., 19 Uhr, im Theater Görlitz in der Besetzung Gesang, E-Cello, Gitarre und Saxophon Texte und Biografisches von Friedrich Hölderlin.

Zwei Originale: Zwischen laut und leise, zwischen jazzigem Rock und sanfter Poesie wird sich die Januarausgabe der musikalischen Lesebühne »Jazzhappen« am 20.01. bewegen. Mit dem Görlitzer Stadtpoeten »Bone« haben sich die Happenmacher eine bekannte Feder ins Haus geholt, »KurtL«, das enfant terrible der Oberlausitzer Musiklandschaft wird sich erstmalig mit dem berühmten »Rrrullen« einschleichen.

Wir unterwegs: Verdis »La Traviata« gastiert am 18. und 20. Januar im Theater Bautzen, bevor die weltberühmte Oper im Februar in Görlitz wiederaufgenommen und im Frühjahr auch das Zittauer Publikum begeistern wird.


Interview mit Frau Szalma zum Nachhören

9. Januar Veröffentlicht von

Am 07.01.2013 wurde auf MDR 1 Radio Sachsen die zukünftige Schauspielintendantin des GHTs Dorotty Szalma in einem Interview mit Andreas Berger vorgestellt. Zu hören ist es unter:

http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/audio439248.html