Archiv

» Aktuelle Artikel anzeigen

orpheus

Der Trailer zu “Orpheus und Eurydike” ist da!

24. Juni Veröffentlicht von

Nach der bejubelten Premiere am vergangenen Donnerstag, hier nun der Trailer zum Opernspektakel auf dem Nikolaifriedhof Görlitz:

 


ght-gr_anatevka_bley-chor-o.286.1213

GHT-Wochenausblick: 24.06.-30.06.2013

23. Juni Veröffentlicht von

Herzlich Willkommen!: Der Theater- und Musikverein Görlitz e.V. stellt den neuen Generalmusikdirektor Andrea Sanguineti am 26.06., 19:30 Uhr, im Foyercafé des Theaters dem Publikum vor. Im Gespräch berichtet der neue Chef der Neuen Lausitzer Philharmonie über seine Pläne und seine persönlichen Wünsche für seine Tätigkeit in Görlitz.

 

Anatevka: Der Musicalerfolg »Anatevka«, auch bekannt als »Der Fiedler auf dem Dach«, ist am 28. und 29.06. jeweils 19:30 Uhr im Theater Zittau zu erleben. Die berührende und bildgewaltige Inszenierung erzählt die Geschichte der Bewohner des kleinen jüdischen Städtchens Anatevka mit bekannten Evergreens wie »Wenn ich einmal reich wär‘« (Foto: Marlies Kross).

 

Mozart-Oper: »Le nozze di Figaro (Die Hochzeit des Figaro)« ist am 30.06., 19:00 Uhr, im Theater Görlitz zu sehen. Die Titelrolle singt Bariton Geani Brad. Die Geschichte voller (Liebes-)Wirren, Intrigen und Verwicklungen inszenierte Sebastian Ritschel mit Raffinesse, Genauigkeit und Liebe zum Detail.

 

Sommertheater:  Die Sommertheater-Komödie »Der Diener zweier Herren«, die bereits im  Jahr 2012 das Publikum begeisterte, ist am 30.06., 20:00 Uhr, wieder im Klosterhof Zittau zu erleben. Frech, temporeich und mit liebenswert-schrägen Charakteren sorgt der italienische Komödienklassiker für beste Sommerunterhaltung.

 

Schulprojekt: Die zehnten Klassen des künstlerischen Profils im Christian-Weiße-Gymnasium Zittau präsentieren am 26.06., 19:30 Uhr, ihr Abschlussprojekt »Eternal Drive« im Theater Zittau. Nach Motiven des Romans »Der Joker« von Markus Zusak erzählt das Stück vom neunzehnjährigen Ed, der unverhofft vom Loser zum Helden wird.

 

Die Physiker: Die Theater-AG »Die Bühnenratten« des Christian-Weiße-Gymnasiums Zittau präsentiert am 30.06., 19:30 Uhr, ihre Inszenierung »Die Physiker«, frei nach Friedrich Dürrenmatt im Theater Zittau.

 

Wir unterwegs:  Zum 750. Jubiläum der Stadt Reichenbach zeigt die GHT-Tanzcompany am 25.06., 21 Uhr, ihren »Schmetterlingsdefekt« erstmalig open-air, auf dem Kirchplatz Reichenbach. Auch die Neue Lausitzer Philharmonie gratuliert Reichenbach und spielt am 26.06., 20 Uhr, auf dem Kirchplatz Filmmusik-Klassiker.


Foto: Marlies Kross

Theaterbesuch der Generationen

19. Juni Veröffentlicht von

Bei der letzten Görlitz-Vorstellung des Erfolgsmusicals »Anatevka« in dieser Spielzeit zahlen Erwachsene nur 10 €, Schüler 5 € und Familien 25 € auf allen Plätzen. Außerdem können finanziell benachteiligte Schüler und deren Eltern darüber hinaus Unterstützung erhalten, wenn sie den Theater- und Musikverein kontaktieren.

Renate Winkler, Vorsitzende des Theater und Musikvereins, erklärt die Idee hinter dem Projekt: »Es gibt im Theater eine besondere Atmosphäre, wenn sich am Abend alle in etwas anderem Rahmen begegnen und vor allem werden die Gespräche, die wir über das Erlebte führen, recht bunt und vielschichtig sein.«

Der Theater- und Musikverein Görlitz hat alle Plätze im Theater für Schüler und deren Eltern reserviert und beteiligt sich an der Finanzierung, so dass für alle ein erschwinglicher Eintrittspreis möglich ist.

Zum Stück: An der Grenze zwischen Komik und Tragik, mit viel jüdischem Witz und zu Herzen gehenden Einzelschicksalen, war »Anatevka« 1964 ein Überraschungserfolg am Broadway.

Mit Rückgriffen auf die Musik der früher in Osteuropa siedelnden jüdischen Bevölkerung schuf Jerry Bock (1928 – 2010) seine beste Partitur und Evergreens wie »Wenn ich einmal reich wär’«, »Jahre kommen, Jahre gehen«, »Ist es Liebe?« und »Anatevka«.

Die jüdischen Bürger im kleinen Dorf Anatevka leben noch in den alten Traditionen. Doch die Zeiten sind unsicher, immer wieder finden antijüdische Ausschreitungen statt. Keiner ist reich, viele Wünsche sind offen, doch der Sabbat ist heilig und wird festlich begangen. So hält es auch Tevje, der Milchmann (Stefan Bley). Er hat genug Sorgen mit seinen fünf Töchtern, die er und seine Frau Golde (Yvonne Reich) unter die Haube bringen möchten.

Im Zuge der Judenpogrome durch den Zaren erfolgt die Ausweisung der Bewohner Anatevkas. Das Entsetzen der Menschen, denen man die Heimat nimmt, ist groß, doch sie sind wehrlos und müssen sich fügen. Der Zug der Ausgewiesenen formiert sich. Trotz aller Trostlosigkeit stellen sich die Charaktere mit Witz und Lebensmut diesem Existenzkampf.

 

THEATER GÖRLITZ

Fr., 21.06.13, 19:30 Uhr – Theaterbesuch der Generationen


orpheus

GHT-Wochenausblick: 17.06. – 23.06.2013

17. Juni Veröffentlicht von

Opern-Spektakel:  In der morbiden Kulisse des Nikolaifriedhof Görlitz feiert am 20.06., 21 Uhr, die Neuinszenierung von »Orpheus und Eurydike« Premiere. Die bekannte Gluck-Oper wurde von Steffan Claußner, Musikalischer Leiter des Kassenschlagers »Romeo und Julia auf der Abbey Road« im Gothic-Stil und für eine fünfköpfige Rockband-Besetzung neu arrangiert und von Sebastian Ritschel inszeniert. Wie schon 2010 sind die Hauptpartien mit der Mezzosopranistin Patricia Bänsch (Orpheus) und der Sopranistin Audrey Larose Zicat (Eurydike) besetzt.

 

Anatevka: Das beliebte Musical, auch bekannt als »Der Fiedler auf dem Dach« mit Evergreens wie »Wenn ich einmal reich wär‘« ist am 21.06., 19:30 Uhr, im Theater Görlitz zu erleben. Am 23.06., 15 Uhr, ist das Stück, das Publikum und Kritik gleichermaßen begeisterte, außerdem nochmals im Theater Zittau zu sehen.

 

Abschlusskonzert der Theaterband: Mit »King, Cash & Rock’n’Roll« verabschiedet sich die Theaterband Zittau am 21.06. und 22.06. (Ausverkauft) auf der Waldbühne Jonsdorf, ab 20 Uhr, von ihrem Publikum. Die größten Hits aus den musikalischen Inszenierungen werden die Zuhörer in beste Feierstimmung versetzen. 

 

Jugend spielt: Am 22.06. präsentieren vier junge Theatergruppen aus Görlitz und Niesky ab 9 Uhr im Theater Görlitz beim Jugendtheatertag »Jugend spielt« ihre Inszenierungen. Gemeinsam diskutieren sie über die Stücke und geben sich Tipps und Kommentare.

 

Jugendtheater: Wer die Inszenierung »Stadt Name Land…« des Görlitzer Jugendtheaters »juThe« noch nicht gesehen hat, bekommt am 22.06., 19:30 Uhr, im Apollo Görlitz nochmals Gelegenheit dazu. Im Stück stellen die Jugendlichen fragen nach Heimat und Abwanderung, ergänzt durch viele bekannte, emotionale Lieder.

 

Frische Opern-Inszenierung: Mozarts »Le nozze di Figaro« (Die Hochzeit des Figaro) ist am 22.06., 19:30 Uhr, wieder im Theater Görlitz zu erleben. Sehr nah an den Figuren und mit vielen überraschenden Momenten inszenierte Sebastian Ritschel das Stück. Die Titelpartie des Figaro singt Gast-Bariton Geani Brad.

 

Sommerkomödie: In »Der Diener zweier Herren« sorgt der tollpatschige Truffaldino am 23.06., 20 Uhr, im Klosterhof Zittau wieder für allerhand komische Verwicklungen. Den Klassiker der italienischen Komödiengeschichte brachte Silke Johann Fischer frech, bunt und mit elektronischer Musik auf die Bühne.

 

Jahrestag 17. Juni: Das Ernst-Jennrich-Theater Dresden gastiert am 17.06., um 18 Uhr mit »Der Massenmensch« im Apollo Görlitz. Basierend auf Tonband-Mitschnitten der DDR-Staatssicherheit erzählt das Stück vom Prozess gegen Ernst Jennrich, der nach einem Schauprozess 1954 hingerichtet wurde.

 

Jedem Kind ein Instrument: Die Schüler der »JEKI« Kurse der Görlitzer Musikschule »Johann Adam Hiller« präsentieren am 19.06., 17 Uhr, im Theater Görlitz ihr Können.