Archiv

» Aktuelle Artikel anzeigen

Benefiz zu Gunsten des Willkommensbündnis Görlitz

6. Januar Veröffentlicht von


Im Görlitzer Apollo begeistern am So., 11.01., 20 Uhr, zwei großartige Liedermacher: Sarah Lesch (die Chansonedde) aus Tübingen & Sebastian Hackel aus Dresden.

Das Konzert ist ein Benefiz zu Gunsten des Willkommensbündnis #Görlitz, einem Zusammenschluss von Vereinen, Initiativen und Privatpersonen zur Unterstützung der zuziehenden Flüchtlingsfamilien.

Hier ein Vorgeschmack mit Sebastian Hackel: http://youtu.be/TohG6eT7YwA

Foto: Sarah Lesch

Karten gibt’s nur an der Abendkasse. Preise: Soli 15 € | Normal 10 € | Schüler & Studenten 7 € | ALG II 5 €


Mit dem Fahrrad um die Welt!

5. Januar Veröffentlicht von


Er ist erst 31 Jahre alt und hat doch schon sehr viel von der Welt gesehen: Maximilian Semsch hat das Reisen zu seinem Beruf gemacht. Erst reiste er drei Jahre lang um die Welt, dann fuhr er mit dem Fahrrad von München nach Singapur und machte darüber seinen ersten Film. Später durchquerte er mit einem Pedelec, einem stromunterstützten Fahrrad, Australien und drehte auch darüber einen Film. Ausschnitte aus den Filmen sowie Fotos und Erzählungen sind am Freitag, 09.01., (Australien), und Sonnabend, 10.01., (Singapur), jeweils um 19.30 Uhr im Görlitzer Apollo zu sehen.

Der Eintritt für diesen besonders unterhaltsamen Abend kostet 5 Euro, Mitglieder des Fahrradclubs ADFC zahlen nur 2 Euro.


Tanzstücke für SCHÜLER, AZUBIS & STUDENTEN

5. Januar Veröffentlicht von


Nur 5 Euro zahlen ab jetzt neben Studenten auch Schüler und Auszubildende zu ausgewählten Aufführungen im GHT! Los geht’s am kommenden Sonntag in Görlitz mit den Tanzstücken KURZSTRECKE GÖRLITZ-ZITTAU. Weitere Infos untenstehend.

Alle Termine in Görlitz & Zittau hier: www.g-h-t.de/de/Studententage/

Tanzstücke Kurzstrecke Görlitz-Zittau für Azubis & Studis: So., 11.01., 19:00 Uhr, GHT Görlitz

Tanzstücke von und mit der Tanzcompany des GHT/wee dance company

„Die extremsten Kunsterlebnisse können durch sehr kurze Stücke hervorgerufen werden. (…) Je kürzer, um so purer, kräftiger und direkter die Botschaft. An diesem Abend präsentieren wir eine Reihe von Kurzstücken mit dem höchsten künstlerischen Anspruch von verschiedenen Choreographen, hoch variiert in Stil und Inhalt aber mit der Gemeinsamkeit: Alle bieten ein intensives, konzentriertes, in sich geschlossenes und spannendes Erlebnis“. Dan Pelleg, Chefchoreograf

Großer Saal/Görlitz

Sonntag, 11.01.2015 19:00 Uhr AZUBI- & STUDI-TAG! Karten für nur 5 Euro im VVK und an der Abendkasse

BESETZUNG: Künstlerische Leitung, Regie: Dan Pelleg , Marko E. Weigert | Ausstattung: Britta Bremer , Marko E. Weigert | Video: Marko E. Weigert , Kerstin Slawek, Katja Schreier , Dorotty Szalma, Katinka Maché | Dramaturgie: Sebastian Ritschel

STÜCKE: »Quintett«, Choreografie: Yaʻara Dolev, Amit Goldenberg | »Tsundoku1123«, Choreografie: Niko van Harlekin | »to back one front go again«, Choreografie: Leila Bakhtali mit kreativer Mitwirkung der Tänzer | »Happily ever after«, Choreografie: Dan Pelleg, Nora Hageneier | »flos in obscurum«, Choreografie: Dan Pelleg mit kreativer Mitwirkung der Tänzer | »Es war niemals«, Choreografie: Beatrice Panero in Zusammenarbeit mit den Tänzern | »Inbetween«, Choreografie: Mami Kawabata, Lital Ben-Horin | »euphoric depression«, Choreografie: Tylor Deyn | »Fremdkörper«, Choreografie: Sommer Ulrickson| »De Torrente«, Choreografie: Marko E. Weigert, Sommer Ulrickson | »Box«, Choreografie: Dan Pelleg, Marko E. Weigert | »error«, Choreografie: Ruslan Stepanov | »Blockiert«, Choreografie: Dan Pelleg, Sommer Ulrickson, Marko E. Weigert

Foto: Phillip Heinz


10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1… los!

5. Januar Veröffentlicht von


In ziemlich genau 10 h starten sie wieder: die beliebten ZITTAUER KABARETTTAGE! Los geht’s im Zittauer Theater heute, 19:30 Uhr, mit Rena Schwarz und ihrem Programm »Jung? Attraktiv … und übrig!« – das Singel-Programm. Lachsalven garantiert! Nicht nur für Alleinstehende. Einen Vorgeschmack gibt’s hier: http://youtu.be/roPzpk_KX40

Karten sind auch noch zu haben für Uwe Steimle (morgen) und Reiner Kröhnert (Fr.). Viel Spaß!