Archiv

» Aktuelle Artikel anzeigen

2. Oktober Veröffentlicht von

Der Neurosen-Kavalier
Eine poetische Kurzhandlung

Der_Neurosen-Kavalier(c)Michael Szyszka

 

Professor Otto ist verreist.
Damit die Praxis nicht verwaist,
so lang er draußen in der Welt,
hat er Doktor de Witt bestellt.
Jedoch das schöne Fräulein Engel
zeigt in der Menschenkenntnis Mängel:
Sie glaubt, der Kaufhausräuber Bollmann
sei der de Witt – das fängt ja toll an …
Denn schon steht – er kapiert es kaum –
Der erste Patient im Raum.
Die Frau Carrera wird gequält,
wie sie dem Seelenarzt erzählt:
obwohl sie schreibt von Lust und Sex
von ihrem »Zwei-Teiler«-Komplex.
Als Nächster kommt Herr Appelhans
der überzeugt ist voll und ganz
– obwohl er sehr gehemmt und scheu –
das Elvis in ihm lebt auf´s Neu…
Sybille Bast ist reich und klaut –
(was Bollmann ja nun wohlvertraut)
Doch daß sie mopst auch seine Tasche
macht alle Sympathie zu Asche…
Als noch erscheint Kommissar Maiwald,
denkt Bolli schon, es ist vorbei bald…
Doch der ist psychisch durch den Wind,
weil er den Kaufhaus-Dieb nicht find´t…
Der richtige Doktor de Witt
ist seelisch auch nicht super-fit
als er nun Bollmann Kunde gibt
daß er das Fräulein Engel liebt…
Doch Bolli weiß geschickt zu reden
Und hat schnell ein Rezept für jeden:
Die Frau Carrera jauchzt befreit!
Der Appelhans den Ur-Schrei schreit!
Sybille muss nicht weiter klauen –
denn sie lässt sich mit Bollmann trauen!
De Witt hört auf mit dem Gequengel
Denn er bekommt das Fräulein Engel!
Selbst Maiwald fühlt sich wie verwandelt
seitdem der Doktor ihn behandelt!
Nur der Professor ist verstimmt
wenn er plötzlich zur Kenntnis nimmt.
daß seine einträglichen Kunden
geheilt und seiner Couch entschwunden…

Doch in der Psycho-Therapie
geschieht das selten – eigentlich nie.

Diese Version von Schuld und Sühne
Gibt´s heut´ in Zittau auf der Bühne!!!

Gunter Beth

Weitere Informationen zum Neurosen-Kavalier finden Sie unter folgendem Link: Der Neurosen-Kavalier