Aktuell

« Zurück zur Übersicht

Rettung in der Not für Romeo

31. Januar Veröffentlicht von

Ght_zi_romeo_u_julia_olaf_hais

Die winterliche Krankheits-Welle macht auch vor dem Theater nicht halt:

Gleich drei Krankmeldungen gingen in dieser Woche beim Künstlerischen Betriebsbüro des Schauspiels in Zittau ein. Die drei längst ausverkauften Inszenierungen des Publikumslieblings »Romeo und Julia auf der Abbey Road« an diesem Donnerstag, Freitag und Sonntag (31.1., 1. & 3.2.) werden durch die Flexibilität des Ensembles jedoch trotzdem stattfinden, einzig die zwei Vorstellungen von »Der kleine Maulwurf« am Samstag, 15 & 16:30 Uhr, müssen krankheitsbedingt leider ausfallen.

 Besetzungsroulette & Textlern-Marathon: Als erstes meldete sich Marko Bullack, der den Capulet in dem modernen Shakespeare-Beatles-Musical spielt, krank. Wenig später folgte David Thomas Pawlak, der sowohl als Prinz Paris im Romeo als auch als Spieler im Kinderstück um den kleinen Maulwurf auftreten sollte. Für Pawlak fand sich mit Martin Valdeig noch relativ schnell ein Ersatz. Er begann am Montag damit, Texte und Beatles-Lieder zu lernen. Am Mittwochvormittag gab Marko Bullack Entwarnung, er könne wenn auch gesundheitlich noch angeschlagen doch spielen, die Probleme schienen vom Tisch –  da reichte Philipp von Schön-Angerer die Krankmeldung bis zum kommenden Montag ein. Er spielt im Musical den Mercutio, eine Rolle mit vielen Gesangsparts und auch Tanzszenen. Mit nur einem Tag Zeit bis zur nächsten Aufführung stand Schauspielintendant und Regisseur Carsten Knödler vor einer extremen Zwickmühle. Wären die Inszenierungen abgesagt worden, hätten nicht nur die ca. 1200 Gäste im Publikumssaal auf das Stück verzichten müssen – für dessen nächste Vorstellung am 25. April (!) bereits auch nur noch Restkarten zu haben sind – sondern auch die zum Teil bereits angereisten Tänzer und Musiker hätten wieder kehrtmachen müssen. Doch in der sprichwörtlich letzten Minute fand sich die rettende Lösung: Martin Valdeig nahm die Herausforderung an, von der bereits seit 2 ½ Tagen gelernten Paris-Rolle auf den Mercutio umzusteigen. Seine gesanglichen Fähigkeiten hatte er bereits in der letzten Vorstellung der Elvis-Presley-Hommage »The King« bewiesen. Den Paris schließlich spielt Dramaturg René Schmidt, der als studierter Schauspieler auch u. a. in »Von Mäusen und Menschen« zu sehen war. Einen Tag Zeit haben die beiden Schauspiel-Retter nun, um ihre Rollen einzustudieren. Ende gut, alles gut kann es also heißen, getreu dem Motto »The Show Must Go On!«. 

Foto: Romeo & Julia…mit Marko Bullack (Maske). Foto: Olaf Hais

 

Kommentare